Sooma tDCS – Komplette Therapielösung

Sehen Sie, wie es funktioniert

Konzipiert für die Behandlung in Kliniken wie auch zu Hause.

Zuverlässige Therapielösung

Sooma tDCS bietet eine komplette Therapielösung für die Behandlung von schweren depressiven Störungen, chronischen neuropathischen Schmerzen und Fibromyalgie. Die Lösung umfasst ein hochwertiges Stimulationsgerät, Zubehör, das die Dosisgenauigkeit und Reproduzierbarkeit gewährleistet, sowie eine Softwareplattform, die für die Fernüberwachung entwickelt wurde.  Sooma tDCS ermöglicht eine schnellere Vorbereitung und Stimulation im eigenen Zuhause des Patienten, wodurch Kosten und Zeit gespart werden.

Lesen Sie mehr darüber, wie Sooma tDCS in der ersten veröffentlichten Placebo-kontrollierten tDCS Studie (Hyvärinen et al, 2016) erfolgreich abgeschnitten hat.

Kontaktieren Sie uns für detaillierte technische Daten.

Die Sooma tDCS-Lösung

Sooma tDCS ist in Zusammenarbeit mit medizinischem Fachpersonal entwickelt worden und erfüllt somit die Anforderungen klinischer Routineanwendung. Die Lösung folgt drei Schlüsselprinzipien:

  1. Die Stimulationsdosis muss kontrolliert sein
  2. Das Stimulationsziel muss genau sein
  3. Der Patient muss in der Lage sein, sich die Stimulation selbst zu verabreichen

Sooma tDCS wurde sowohl für den Einsatz in Kliniken als auch für den Heimgebrauch zugelassen. Bis heute sind über 100 000 Stimulationssitzungen mit Sooma tDCS für Behandlungs- und Forschungszwecke verabreicht worden.

Stimulationsdosiskontrolle

Die Wirkungen von tDCS basieren auf transkranieller Stimulation des Gehirns durch elektrischen Strom. Da der Strom solche Schichten wie die Haare und die Haut zu durchdringen hat, die einen Widerstand bilden, muss der Stimulator genügend Leistung aufbringen, damit ein ausreichender Strom das Gehirn erreicht. Die Sooma tDCS ist mit einer automatisierten Widerstandsüberwachung ausgestattet, die den auf das Gehirn einwirkenden Strom konstant hält. Die Sitzungsdosis bei tDCS bezieht sich indes nicht nur auf die elektrische Leistung, sondern auch darauf, wo und wie lange die Stimulation verabreicht wird, was die Frage nach der Genauigkeit aufwirft.

Durch die Verwendung von vom Benutzer austauschbaren Batterien als Stromquelle können wir die Lebensdauer des Geräts über die Lebensdauer einer aufladbaren Batterie hinaus verlängern.

Genauigkeit des Stimulationsziels

Für die Stimulation ist es sehr wichtig, dass die Elektroden an der richtigen Stelle platziert sind. Die tDCS ist eine diffuse Stimulationsmethode, was bedeutet, dass sich der Strom unter der Elektrode auf große Areale im Gehirn ausbreitet.  Bei der Applizierung der Elektroden in herkömmlicher Weise muss deren genaue Stelle gemessen werden, was von einem Techniker oder einer eigens dafür geschulten Krankenschwester vorgenommen werden muss und Zeit in Anspruch nimmt. Die Sooma-Kopfkappen mit ihren vorkonfigurierten Platzierungen ermöglichen dagegen eine zuverlässige Elektrodenplatzierung in präziser und müheloser Weise. Dies funktioniert für jede Sitzung, auch wenn die Behandlungsvorbereitung zu Hause ohne Hilfe erfolgt.

Für die Genauigkeit des Stimulationsbereichs ist auch die Größe der verwendeten Elektroden entscheidend. Das Sooma Comfort-Stimulationszubehör wurde entwickelt, um die Ausbreitung des Elektrolyts zu begrenzen und den stimulierten Bereich genau unter den Elektroden zu halten. Dadurch wird sichergestellt, dass zur Erzielung einer optimalen therapeutischen Wirkung die Dosis genau in das gewünschte Hirnareal abgegeben wird.

Selbstverwaltung zu Hause

Sooma tDCS wurde für den Heimgebrauch entwickelt und vermag die Komplexität zu bewältigen, die beim Wechsel von der Klinik zur Remote-Nutzung auftreten kann. Da die Umgebung komplex sein kann, ist es unser Ansatz gewesen, das Stimulationssystem möglichst einfach zu halten. Die Lösung umfasst mehrere automatisierte Sicherheitsvorkehrungen, welche die korrekte Verwendung gewährleisten, und sie ist gut vor elektromagnetischen Störungen geschützt, die ihre Funktion beeinträchtigen könnten. Außerdem weiß die Lösung, wie viele Sitzungen der Patient bereits durchgeführt hat, und stellt sicher, dass der Patient nur das vom verantwortlichen Arzt angegebene Protokoll verwendet.

Wenn der Patient bei der ersten Behandlungssitzung von einer Krankenschwester geschult worden ist, kann er danach die Behandlung bei sich zu Hause selbst einrichten.  Die Schulung kann auch per Videokonferenz durchgeführt werden. Wenn ein Heimbehandlungskurs läuft, lassen sich die Einhaltung der Anweisungen und der Fortschritt des Patienten aus der Ferne mit Sooma Online überwachen. Dies liefert dem Arzt detaillierte Informationen über den Zustand des Patienten und seine Fähigkeit, die Behandlung Tag für Tag seinem Fortschritt anzupassen.

Anfrageformular

Bitte beachten Sie, dass die Sooma tDCS nur an medizinisches Fachpersonal verkauft wird. Falls Sie ein Patient sind, der eine tDCS-Behandlung erhalten möchte, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder füllen Sie unser Kontaktformular aus, und wir helfen Ihnen dabei, einen Anbieter zu finden.

    Indication *
    Subscribe to Sooma Newsletter